October 2, 2018 / 9:17 AM / in 2 months

BMW bereitet sich auf harten Brexit vor

Harald Krueger member of the board of Management of BMW AG poses for a picture during the first press day of the Paris auto show, in Paris, France, October 2, 2018. REUTERS/Benoit Tessier

Paris (Reuters) - BMW wappnet sich beim bevorstehenden Austritt Großbritanniens aus der EU auch für eine chaotische Situation.

“Wir bereiten uns auf einen harten Brexit vor, falls er kommt”, sagte Vorstandschef Harald Krüger am Dienstag auf dem Pariser Autosalon. Die Chancen stünden 50:50. “Es kostet mehr Geld, wenn es keinen Deal gibt.” Zur Sicherheit haben die Münchner eine Produktionsunterbrechung im Mini-Werk in Großbritannien von August auf April vorgezogen. “Wenn es zu einer chaotischen Situation kommen würde, am Tunnel, an den Kanälen, dann haben wir lieber eine Unterbrechung. Es ist viel schlimmer, eine Fabrik zwangsweise anhalten zu müssen, als wenn sie geordnet gestoppt ist.”

Krüger betonte: “Politisch brauchen wir eine Lösung. Am Ende des Tages, wenn es keine Lösung gibt, gibt es nur Verlierer auf beiden Seiten.” Für den Fall eines harten Brexit würden die Niederlande als Exportland wichtiger. Dies habe er auch der britischen Regierungschefin Theresa May gesagt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below