November 15, 2019 / 3:31 PM / in 23 days

Schweizer Börse legt auf breiter Front zu

A logo logo is seen at the seat of Swiss stock exchange operator SIX Group in Zurich, Switzerland June 17, 2019. Picture taken June 17, 2019. REUTERS/Arnd Wiegmann

Zürich (Reuters) - Neue Zuversicht bezüglich einer Beilegung des Handelsstreits zwischen den USA und China haben der Schweizer Börse zum Wochenschluss Auftrieb verliehen.

Der SMI gewann am Freitag 0,6 Prozent auf 10.310 Punkte. Der Wirtschaftsberater von US-Präsident Donald Trump, Larry Kudlow, erklärte, eine Einigung im Streit mit China könnte schon bald stehen. In der gesamten Wochen resultierte dennoch nur eine Seitwärtsbewegung.

Spitzenreiter unter den Schweizer Standardwerten waren die Luxusgüterwerte. Richemont kletterten 1,8 Prozent, Swatch 1,4 Prozent. Auch die Grossbanken Credit Suisse und UBS waren gesucht. Die ABB-Aktien kletterten 1,4 Prozent auf 21,92 Franken, nachdem die Analysten von HSBC das Kursziel für den Elektrotechnikkonzern auf 25 von 22 Franken angehoben hatten. Der einzige Bluechip mit Kursverlusten war der Augenheilkonzern Alcon.

Bei den Nebenwerten verzeichneten Cicor einen Kurssprung von 9,3 Prozent. Die Technologiefirma hat einen “namhaften Neukunden” aus der Medizintechnik gewonnen und produziert für diesen ein neuartiges System zur Verabreichung von Medikamenten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below