July 29, 2019 / 3:55 PM / 25 days ago

Schweizer Börse startet verhalten in Woche - Novartis unter Druck

The logo Swiss stock exchange operator SIX Group is seen at the entrance hall of the stock exchange in Zurich, Switzerland December 3, 2018. REUTERS/Arnd Wiegmann

Zürich (Reuters) - Die Schweizer Börse ist verhalten in die neue Handelswoche gestartet.

Der Leitindex SMI schloss am Montag mit 9971 Punkten geringfügig höher als am Freitag. Neben der allgemeinen Zurückhaltung der Anleger im Vorfeld der US-Zinsentscheidung bremsten kräftige Kurseinbußen bei Indexschwergewicht Novartis den Markt merklich: Der Pharmariese verlor ein Prozent an Wert. Nach einem Rückschlag für das Herzmedikament Entresto stehen Milliardenumsätze infrage.

Zu den Verlierern zähle auch der Elektrotechnikkonzern ABB, dessen Aktien angesichts der lahmenden Roboter-Sparte um 1,3 Prozent sanken. Ganz vorne zu finden war dagegen Nestle mit einem Kurszuwachs von 1,1 Prozent. Nach den in der Vorwoche veröffentlichten guten Umsatzzahlen des weltgrößten Lebensmittelkonzerns erhöhten zahlreiche Banken und Broker das Kursziel. Die SGS-Anteile stiegen um 0,4 Prozent. Die Inspektions- und Warenprüffirma will in 120 Ländern insgesamt rund 2000 Stellen streichen.

Am breiten Markt fielen die SFS-Titel nach einer Kursziel-Senkung der Bank Berenberg um 6,6 Prozent. Der Schrauben-Hersteller hielt den Gewinn im ersten Halbjahr mit 88,6 Millionen Franken praktisch auf dem Vorjahresniveau.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below