for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Belarus verhängt Sanktionen gegen baltische Staaten

FILE PHOTO: Opposition supporters hold banners as they take part in a protest against the results of the Belarusian presidential election in front of the Belarusian embassy, in Brussels, Belgium August 31, 2020. REUTERS/Francois Lenoir/File Photo

Moskau (Reuters) - Belarus wird nach Angaben des Außenministeriums Sanktionen gegen Einzelpersonen in Litauen, Lettland und Estland verhängen.

Damit reagiere man auf entsprechende Strafmaßnahmen der drei baltischen Staaten, erklärte der belarussische Außenminister Wladimir Makei am Mittwoch. Betroffen seien Personen, die sich in die inneren Angelegenheiten von Belarus eingemischt hätten. Am Montag hatten die drei EU-Staaten Einreiseverbote gegen den umstrittenen belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko und 29 weitere Regierungsvertreter verhängt und waren damit Sanktionen der gesamten EU gegen das Land zuvorgekommen.

Der seit 26 Jahren autoritär regierende Lukaschenko steht seit der Präsidentschaftswahl am 9. August unter Druck. Während er mit großer Mehrheit den Sieg für sich beansprucht, wirft ihm die Opposition Wahlbetrug vor. Seitdem kommt es fast täglich zu Protesten gegen die Regierung. Tausende Demonstranten wurden festgenommen und in Haft nach ihren Angaben teilweise misshandelt. Auch die EU erkennt die Wahl nicht an und hat Sanktionen angekündigt. Russland, das traditionell enge Beziehungen zu der ehemaligen Sowjetrepublik unterhält, stellt sich dagegen hinter Lukaschenko.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up