for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Großbritannien verhängt Sanktionen gegen belarussischen Präsidenten

Belarusian President Alexander Lukashenko stands near service members during an inauguration ceremony in Minsk, Belarus September 23, 2020. Andrei Stasevich/BelTA/Handout via REUTERS ATTENTION EDITORS - THIS IMAGE HAS BEEN SUPPLIED BY A THIRD PARTY. NO RESALES. NO ARCHIVES. MANDATORY CREDIT.

Seoul (Reuters) - Großbritannien hat Sanktionen gegen den belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko und sieben weitere Regierungsvertreter angekündigt.

“Das Zeitfenster schließt sich, um zu beeinflussen, was in Belarus passiert”, sagte Außenminister Dominic Raab am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters bei einem Besuch in Seoul. “Wir glauben, dass jetzt die Zeit zum Handeln ist.” Die Menschenrechtsverletzungen und der Wahlbetrug müssten Konsequenzen haben. Reuters hatte am Donnerstag erfahren, dass Großbritannien, die USA und Kanada Sanktionen im Zusammenhang mit der Präsidentenwahl vom 9. August planen.[nL5N2GL4BV] Entsprechende Pläne der EU scheitern bislang am Widerstand Zyperns.[nL8N2GP3MK]

Zahlreiche Staaten erkennen die Wiederwahl von Lukaschenko nicht an. Seit der Abstimmung Anfang August protestieren in Belarus Zehntausende Menschen gegen den langjährigen Machthaber. Die Polizei in dem auch als Weißrussland bekannten Staat geht hart gegen die Demonstranten vor, Hunderte sind festgenommen worden.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up