for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Belarussische Oppositionspolitikerin - Behörden drohten ihr mit dem Tod

Belarusian opposition politician Maria Kolesnikova waves during a demonstration against police brutality following recent protests to reject the presidential election results in Minsk, Belarus August 29, 2020. BelaPAN via Reuters

Moskau (Reuters) - Die inhaftierte belarussische Oppositionspolitikerin Maria Kolesnikowa berichtet von Todesdrohungen der Behörden bei dem Versuch, sie Anfang der Woche auszuweisen.

Sicherheitskräfte hätten ihr einen Sack über den Kopf gestülpt und gedroht, sie zu töten, als diese versuchten, sie gewaltsam in die Ukraine abzuschieben, teilte die 38-Jährige in einer Erklärung mit, die ihr Anwalt am Donnerstag veröffentlichte. Sie habe wirklich um ihr Leben gefürchtet. “Insbesondere wurde erklärt, dass ich, wenn ich die Republik Belarus nicht freiwillig verlassen würde, sowieso lebend oder in Stücken herausgebracht würde. Es gab auch Drohungen, mich für bis zu 25 Jahre ins Gefängnis zu stecken”, erklärte Kolesnikowa. Ihr Anwalt kündigte eine Strafanzeige gegen die Behörden einschließlich der KGB-Sicherheitspolizei an.

Kolesnikowa ist eine Schlüsselfigur der Proteste gegen Alexander Lukaschenko, der Belarus seit 26 Jahren autoritär regiert und dem die Opposition Betrug bei seiner Wiederwahl am 9. August vorwirft. Sie hatte am Dienstag ihre Abschiebung verhindert, in dem sie an der Grenze ihren Pass zerrissen hat. Seitdem ist sie in der Hauptstadt Minsk in Haft.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up