for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Ex-Präsidentschaftskandidatin fordert Freilassung belarussischer Oppositioneller

Politician and representative of the Coordination Council for members of the Belarusian opposition Maria Kolesnikova attends a news conference in Minsk, Belarus August 24, 2020. REUTERS/Vasily Fedosenko

Vilnius (Reuters) - Die ehemalige belarussische Präsidentschaftskandidatin Swetlana Tichanowskaja hat zur Freilassung der führenden Oppositionellen Maria Kolesnikowa aufgerufen.

“Ich hoffe, sie kommt bald frei, denn es wäre ein weiterer Fehler unserer Behörden, wenn sie ohne Grund ins Gefängnis gesteckt wird”, sagte Tichanowskaja der Nachrichtenagentur Reuters in ihrem Hauptquartier in der litauischen Hauptstadt Vilnius. Andernfalls werde das Volk nur noch wütender werden. Sie erklärte, sie sei stolz auf Kolesnikowa, weil diese ihre Ausweisung aus Belarus verhindert habe. Die 37-Jährige habe ihr bereits früher gesagt, sie rechne mit ihrer Verhaftung. Sie habe deswegen eine Tasche mit warmer Kleidung und Ersatzunterwäsche für das Gefängnis vorbereitet.

Die nach der umstrittenen Präsidentschaftswahl nach Litauen geflohene Tichanowskaja rief das Ausland dazu auf, Druck auf den Präsidenten Alexander Lukaschenko auszuüben. “Die ersten Schritte sollten sich gegen bestimmte Personen richten, um zu zeigen, dass die internationale Gemeinschaft dem belarussischen Volk helfen will.”

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up