for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Medien - Lukaschenko weist Innenministerium zur Beendigung der Proteste an

Belarusian President Alexander Lukashenko chairs a meeting with members of the Security Council in Minsk, Belarus August 18, 2020. Andrei Stasevich/BelTA/Handout via REUTERS ATTENTION EDITORS - THIS IMAGE HAS BEEN SUPPLIED BY A THIRD PARTY. NO RESALES. NO ARCHIVES. MANDATORY CREDIT.

Minsk (Reuters) - Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko hat einem Medienbericht zufolge das Innenministerium angewiesen, die regierungskritischen Proteste in Minsk zu beenden.

Die Geheimdienste sollen weiter nach den Organisatoren der jüngsten Demonstrationen gegen Lukaschenkos umstrittene Wiederwahl suchen, meldete die Nachrichtenagentur Belta am Mittwoch. Zudem sei eine Verstärkung des Grenzschutzes angeordnet worden, um ein Einsickern von “Kämpfern und Waffen” zu verhindern. Lukaschenko habe weiter erklärt, dass die in den Streik getretenen Staatsbediensteten nicht an ihre Arbeitsplätze zurückkehren dürften.

Die Anordnungen wurden faktisch zeitgleich mit den Beratungen des EU-Sondergipfel zur Krise in Belarus bekannt. Lukaschenko hatte sich bereits am Vortag unnachgiebig gezeigt gegenüber den Demonstranten, die die jüngste Präsidentschaftswahl anprangern. Der seit 1994 autoritär regierende Lukaschenko wurde dabei zum Sieger erklärt, die Opposition spricht von Wahlbetrug.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up