for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Top-Nachrichten

Maas fordert Klarheit über Verbleib führender Oppositioneller in Belarus

German Foreign Minister Heiko Maas addresses a media statement with German defence minister (unseen) at the Foreign Ministry in Berlin, Germany September 2, 2020. Maas said Germany had called in Russia's ambassador to demand answers on the case of Russian opposition leader Alexei Navalny who was poisoned with a Novichok nerve agent, the same type of chemical used in Britain against ex-double agent Sergei Skripal, dramatically ramping up tensions with Moscow. Stefanie Loos/Pool via REUTERS

Berlin (Reuters) - Bundesaußenminister Heiko Maas fordert Auskunft über das Schicksal der führenden belarussischen Oppositionspolitikerin Maria Kolesnikowa.

“Wir sind in großer Sorge um Frau Kolesnikowa”, sagte Maas der “Bild” laut Vorabbericht vom Montag. “Wir fordern Klarheit um den Verbleib und die Freilassung aller politischer Gefangener in Belarus. Die fortgesetzten Verhaftungen und Repressionen, auch und vor allem gegen die Mitglieder des Koordinierungsrates, sind nicht hinnehmbar”, erklärte der SPD-Politiker mit Blick auf das Gremium der Opposition. Kolesnikowa ist einem Medienbericht vom Montag zufolge von Unbekannten verschleppt worden.[nL8N2G41OI] In Belarus nahmen die Sicherheitsbehörden weitere Menschen fest, die gegen Präsident Alexander Lukaschenko demonstrierten.

Außenminister Maas sagte laut “Bild” weiter: “Wer die Bilder der friedlichen Demonstrationen aus Minsk sieht, der kann die Augen nicht davor verschließen, dass die Menschen einen Wandel in der Politik und im Führungsstil fordern.” Die Bundesregierung arbeite in der EU “mit Hochdruck” an einem Sanktionspaket gegen das Regime in Weißrussland, so der SPD-Politiker laut dem Vorabbericht. Lukaschenko sei zu einem Dialog mit allen nationalen Kräften aufgefordert worden. “Das ist nicht passiert, im Gegenteil: Auf die dialogbereite Opposition rollt eine Repressionswelle nach der anderen zu.” Das sei die falsche Richtung. “Wenn Herr Lukaschenko seinen Kurs nicht ändert, werden wir in der EU reagieren.”

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up