for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Russlands Regierungschef reist am Donnerstag nach Belarus

Russian Prime Minister Mikhail Mishustin gestures during a session of the State Duma, the lower house of parliament, in Moscow, Russia July 22, 2020. REUTERS/Shamil Zhumatov

Moskau (Reuters) - Russlands Ministerpräsident Michail Mischustin will am Donnerstag nach Belarus reisen zu Gesprächen über die politische Krise in der ehemaligen Sowjetrepublik.

Das teilte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Mittwoch mit. Sein belarussischer Amtskollege Wladimir Makei, der sich zu Gesprächen in Moskau befand, äußerte die Einschätzung, dass sich die Lage in seinem Land stabilisiere. Er lobte zugleich die Haltung der russischen Regierung in der Krise in Belarus. Russland habe dabei geholfen, eine Einmischung von außen zu verhindern.

Belarus unterhält enge politische, wirtschaftliche und kulturelle Beziehungen zu Russland und gehört zu einem von Russland geführten Militärbündnis. Nach den Wahlen am 9. August hatte sich der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko zum Wahlsieger erklärt, wogegen seither Hunderttausende protestiert haben. Die Opposition wirft dem seit 26 Jahren autoritär regierenden Lukaschenko Wahlbetrug vor. Die Präsidentenwahl ist auch international umstritten, so erkennt die Europäische Union das Ergebnis nicht an und erwägt Sanktionen.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up