March 22, 2008 / 4:03 PM / in 11 years

Rund 100 Demonstranten vor Nato-Hauptquartier festgenommen

Brüssel (Reuters) - Bei Anti-Kriegs-Protesten vor dem Brüsseler Hauptquartier der Nato sind am Samstag rund 100 Demonstranten festgenommen worden, darunter auch mehrere Deutsche.

Die Polizei setzte Wasserwerfer gegen die rund 500 Demonstranten aus ganz Europa ein, die gegen die Militäreinsätze in Afghanistan und im Irak sowie gegen Atomwaffen protestierten. Ein Nato-Sprecher erklärte, niemand sei auf das Gelände vorgedrungen. Mindestens ein Demonstrant wurde jedoch mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, nachdem er in einen Stacheldrahtzaum gefallen war, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. Die Festgenommenen sollten so schnell wie möglich vor Gericht gebracht werden.

Die Demonstranten werfen dem aus 26 Mitgliedsländern bestehenden Sicherheits- und Verteidigungsbündnis Kriegstreiberei in Afghanistan und dem Irak vor. Die Kriege in den beiden Ländern seien erst durch die Einmischung der Nato möglich geworden. Zudem beschuldigten die Demo-Organisatoren die Nato, 350 US-Atomwaffen illegal in Deutschland, Italien, Belgien den Niederlanden und der Türkei stationiert zu haben.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below