May 27, 2008 / 1:34 PM / 11 years ago

Birmas Oppositionsführerin Suu Kyi bleibt unter Arrest

Pro-democracy opposition leader Aung San Suu Kyi speaks to reporters at the headquarters of her National League for Democracy (NLD) in Yangon after being released from 19 months house arrest in this May 6, 2002 file photo. Myanmar's military junta has extended opposition leader Aung San Suu Kyi's house arrest by another six months, a government source said on Tuesday. Suu Kyi has spent more than 12 of the past 18 years under some form of arrest. REUTERS/Sukree Sukplang/ Files (MYANMAR)

Rangun (Reuters) - Birmas Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi bleibt für weitere sechs Monate unter Hausarrest.

Das teilte ein Vertreter der Militärregierung am Dienstag mit. Die 62 Jahre alte Friedensnobelpreisträgerin hat seit 1990 mehr als zwölf Jahre im Hausarrest oder im Gefängnis verbracht. Die Entscheidung der Junta, Suu Kyi in ihrer Bewegungsfreiheit weiterhin einzuschränken, war allgemein erwartet worden. Die Verlängerung des Hausarrests dürfte westliche Geberländer verärgern, die dem von einem Zyklon heimgesuchten asiatischen Land Dutzende Millionen Dollar für den Wiederaufbau und die Versorgung der 2,4 Millionen Obdachlosen zugesagt haben.

Am Dienstagmorgen nahmen Sicherheitskräfte 20 junge Mitglieder von Suu Kyis Nationaler Liga für Demokratie fest, die zum Haus der Oppositionsführerin ziehen wollten, wie aus der Opposition bekanntwurde. Ein Reuters-Journalist sah in der Nähe des Parteisitzes mindestens sechs Polizei-Lastwagen, einen Gefangenenwagen und ein Feuerwehrauto.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below