January 22, 2019 / 3:28 PM / 3 months ago

Brasiliens neuer Präsident lockt Investoren mit Reformversprechen

Brazil's President Jair Bolsonaro speak as he attends the World Economic Forum (WEF) annual meeting in Davos, Switzerland, January 22, 2019. REUTERS/Arnd Wiegmann

Davos (Reuters) - Der neue brasilianische Präsident Jair Bolsonaro hat sich in Davos als Reformer präsentiert und um Investitionen geworben.

Er sehe den Auftritt auf dem Weltwirtschaftsforum als Gelegenheit zu zeigen, dass ein “neues Brasilien” entstehe, sagte Bolsonaro am Dienstag. Er kündigte an, massiv in die öffentliche Sicherheit des von einer hohen Kriminalitätsrate geprägten Landes zu investieren, um mehr Touristen anzulocken. Zugleich sollten Reformen wie etwa Steuersenkungen und -erleichterungen dazu beitragen, dass Brasilien mehr Investoren anziehe.

Insgesamt wolle er die Wirtschaft stärker öffnen und die Korruption bekämpfen: “Unsere Maßnahmen werden Ihnen sicherlich Anreize bieten, Geschäfte zu machen”, sagte er an die in Davos versammelte Finanzelite.

Bolsonaro ist umstritten, da er im Wahlkampf politischen Gegnern mit “Säuberungen” drohte. Auch mit frauenverachtenden, rassistischen und homophoben Äußerungen sorgte er für Empörung.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below