January 9, 2019 / 10:30 AM / 5 months ago

Brexit-Koordinator - Verlängerung für Briten wäre problematisch

The European Union's Chief Election Observer to Zimbabwe Elmar Brok speaks during a media briefing in Harare, Zimbabwe, July 6, 2018. REUTERS/Philimon Bulawayo.

Brüssel (Reuters) - Der Brexit-Koordinator der konservativen Europäischen Volkspartei hält eine Verschiebung des Brexit-Termins für schwierig.

“Es gibt nichts Neues zu verhandeln”, sagte EVP-Europaparlamentarier Elmar Brok am Mittwoch in Brüssel. Eine Verschiebung des Austritts um zwei oder drei Monate wäre deshalb wenig sinnvoll. Anders wäre es, wenn sich die Situation in Großbritannien grundlegend ändern würde, etwa durch Neuwahlen oder eine zweite Brexit-Volksabstimmung. Allerdings wäre jede Änderung des Zeitplans problematisch, da die Briten eigentlich nicht mehr an der Europawahl im Mai teilnehmen sollen, sagte der CDU-Politiker. Die derzeitigen EU-Abgeordneten sind bis Ende Juni im Amt.

Das britische Unterhaus debattiert von Mittwoch an über den Brexit-Vertrag, den Premierministerin Theresa May mit der EU ausgehandelt hat. Die Abstimmung ist für kommenden Dienstag geplant, der Ausgang offen. Bei einer Niederlage droht dem Land am 29. März ein chaotischer EU-Abschied mit schweren Einbußen für die Wirtschaft.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below