for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Unions-Brexit-Experte bringt Stopp der Verhandlungen mit London ins Spiel

A man jogs as the sun rises over the Houses of Parliament in London, Britain, September 10, 2020. REUTERS/Henry Nicholls

Berlin (Reuters) - Der Brexit-Experte der Unionsfraktion fordert eine Ende der Verhandlungen zwischen EU und Großbritannien, sollte die Regierung in London vom Austrittsabkommen abrücken.

“Es macht keinen Sinn, mit einem Vertragspartner über den Abschluss eines neuen Vertrages zu verhandeln, wenn er sich an geschlossene Verträge nicht hält”, sagte Detlef Seif (CDU) am Donnerstag in Berlin. Premierminister Boris Johnson brüskiere seine Verhandlungspartner und stelle das ihm entgegengebrachte Vertrauen infrage.

Hintergrund ist die Ankündigung der britischen Regierung, sich in einem geplanten Gesetz für den britischen Binnenhandel in Teilen über den beschlossenen Scheidungsvertrag mit der EU hinwegzusetzen. Die EU und die Bundesregierung bestehen darauf, dass London sich an den Vertrag und die Zusage halten muss, keine sogenannte harte Grenze zwischen dem zu Großbritannien gehörenden Nordirland und dem EU-Land Irland zuzulassen. Derzeit verhandeln die EU und Großbritannien über die künftigen Handelsbeziehungen.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up