September 18, 2019 / 1:38 PM / in 2 months

Merkel hofft auf "gutes" EU-Freihandelsabkommen mit Großbritannien

German Chancellor Angela Merkel holds a joint news conference with Serbian Prime Minister Ana Brnabic (not pictured) in Berlin, Germany September 18, 2019. REUTERS/Fabrizio Bensch

Berlin (Reuters) - Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht trotz des Zeitdruck weiter die Möglichkeit eines geordneten Brexits.

Sie glaube nicht, dass das Ziel eines gutes Verhältnisses zwischen der EU und dem Königreich gefährdet sei, sagte Merkel am Mittwoch in Berlin. Sie werde weiter für das Ziel arbeiten, dass die EU und Großbritannien nach dem Brexit freundschaftlich verbunden bleiben und “wir hoffentlich auch ein gutes Freihandelsabkommen miteinander abschließen”, sagte sie. Sie habe nicht erwartet, dass die Gespräche des britischen Premierministers Boris Johnson in Luxemburg schon einen Durchbruch bringen würden. Man sei auch auf einen No-Deal-Brexit vorbereitet, strebe aber weiter eine einvernehmliche Lösung an.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below