August 28, 2018 / 5:51 AM / 24 days ago

Frankreichs Regierung bereitet sich auf harten Brexit vor

Paris (Reuters) - Frankreich wappnet sich für einen ungeregelten EU-Ausstieg Großbritanniens.

French Prime Minister Edouard Philippe leaves after the weekly cabinet meeting at the Elysee Palace in Paris, France, August 3, 2018. REUTERS/Benoit Tessier

Ministerpräsident Edouard Philippe forderte seine Minister am Montag auf, Maßnahmen für einen solchen “harten” Brexit vorzubereiten. Sie sollten die Auswirkungen abmildern, die ein Abschied Großbritanniens ohne Vereinbarungen über die künftigen Beziehungen zu der verbleibenden Staatengemeinschaft haben könnte. Dabei gehe es vor allem darum, derzeit in Frankreich lebenden Briten den Verbleib im Land zu erleichtern. Auch reibungslose Grenzkontrollen stünden im Fokus. Die Regierung in Paris hoffe zwar auf eine Einigung der Briten mit der EU, müsse aber auch auf den anderen Fall vorbereitet sein.

Präsident Emmanuel Macron hatte zuvor erklärt, die Geschlossenheit der EU zu bewahren sei wichtiger als der Aufbau einer engen Partnerschaft mit Großbritannien nach dem Brexit. Das Vereinigte Königreich verlässt die EU nach derzeitigem Stand am 29. März 2019. Ob es überhaupt zu einer Einigung mit der EU kommt oder es tatsächlich einen ungeregelten Brexit gibt, ist derzeit offen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below