October 23, 2019 / 8:38 AM / a month ago

Maas - Brexit-Aufschub von wenigen Wochen problemlos

German Foreign Minister Heiko Maas arrives for the weekly German cabinet meeting at the Chancellery in Berlin, Germany, October, 23, 2019. REUTERS/Annegret Hilse

Berlin (Reuters) - Deutschland zeigt sich offen, Großbritannien eine kurze Verschiebung des Brexit-Termins zu gewähren.

Der abermalige Aufschub müsse aber begründet sein, sagte Bundesaußenminister Heiko Maas dem Sender n-tv am Mittwoch. Falls es sich um eine Verzögerung von zwei oder drei Wochen handle, damit die Abgeordneten in London die Brexit-Gesetzgebung abschließen könnten, dann sollte es kein Problem seien. Großbritannien will die EU eigentlich Ende des Monats verlassen. Premierminister Boris Johnson musste wegen eines Gesetzes allerdings in Brüssel um eine Verlängerung von bis zu vier Monaten bitten. Über deren Ausmaß entscheiden nun die EU-Staats- und Regierungschefs. Frankreich plädierte am Dienstagabend für eine Verlängerung von nur wenigen Tagen. Das britische Unterhaus hatte zuvor erstmals im Grundsatz einem neu verhandelten Ausstiegsvertrag mit der EU zugestimmt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below