May 15, 2018 / 4:59 PM / 6 months ago

Schottisches Parlament stimmt Brexit-Gesetz nicht zu

A protesters waves an EU flag as others wave Saltires as they take part in a demonstration to demand a vote on the Brexit deal between Britain and the European Union in Edinburgh, Scotland, March 24, 2018. REUTERS/Russell Cheyne TPX IMAGES OF THE DAY

London (Reuters) - Das schottische Regionalparlament hat dem Brexit-Gesetz der britischen Regierung seine Zustimmung verweigert und damit verfassungsrechtliche Unsicherheiten ausgelöst.

Bei der Abstimmung in der Volksvertretung in Edinburgh votierten die Abgeordneten am Dienstag mit 93 zu 30 Stimmen gegen das Vorhaben. Mit dem sogenannten Ausstiegsgesetz soll die rechtliche Position Großbritanniens beim Austritt aus der EU geklärt werden. Derzeit befasst sich auch das britische Parlament in London damit.

Zwar hat das Regionalparlament kein Vetorecht bei dem Gesetz. Doch führt die Entscheidung zu einer bislang nicht gekannten verfassungsrechtlichen Konfrontation zwischen Edinburgh und London und erschwert die Arbeit für Premierministerin Theresa May.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below