March 20, 2018 / 6:47 AM / in a month

EU-Firmen ziehen wegen Brexit Geschäftsteile aus Großbritannien ab

London (Reuters) - Die Unsicherheit über den britischen Austritt aus der Europäischen Union bewegt einer Studie zufolge EU-Unternehmen dazu, sich teilweise von der der Insel zurückzuziehen.

The Canary Wharf financial district is seen during early morning mist from Greenwich Park in London, Britain, January 22, 2017. REUTERS/Hannah McKay

Der britische Branchenverband CIPS erklärte am Dienstag, 14 Prozent der europäischen Firmen mit einer Präsenz in Großbritannien hätten entsprechende Schritte unternommen. Zudem hätten elf Prozent Mitarbeiter außerhalb des Königreichs verlegt.

Die Umfrage unter 2418 Lieferketten-Managern wurde in zwei Teilen im Februar und Anfang März geführt und damit vor der Einigung zwischen der EU und der britischen Regierung auf eine Übergangszeit nach dem Austritt.

Allerdings stehe bei den Unternehmen ohnehin weniger die langfristige Beziehung zwischen der EU und Großbritannien im Fokus, sagte der CIPS-Volkswirt John Glen. Die Firmen seien vielmehr besorgt wegen der anhaltenden Unsicherheit im Zusammenhang mit dem Austritt: “Irgendwann kommt der Augenblick, an dem die Firmen ihre Notfall-Pläne umsetzen müssen.”

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below