Reuters logo
EUROPABÖRSEN-Ausverkauf bei Finanzwerten belastet
15. Juli 2008 / 16:20 / in 9 Jahren

EUROPABÖRSEN-Ausverkauf bei Finanzwerten belastet

Frankfurt, 15. Jul (Reuters) - Die Furcht vor einer Pleitewelle unter den US-Banken hat am Dienstag einen Ausverkauf bei den europäischen Finanzwerten ausgelöst.

Der Dow Jones Stoxx50 der größten europäischen Börsenwerte fiel um 2,2 Prozent auf 2711 Punkte. Gleichzeitig gab der EuroStoxx50.STOXX50E der wichtigsten börsennotierten Firmen der Euro-Zone um 2,3 Prozent auf 3143 Zähler nach.

“Die Kreditkrise hat uns wieder voll eingeholt”, sagte ein Händler. “Die Angst ist groß, dass in den USA eine Kettenreaktion ausgelöst wird.” Die US-Regierung hatte zwar am Vortag ein Rettungspaket Fannie Mae und Freddie Mac aufgelegt. Börsianern zufolge fürchten aber viele Investoren, dass die Hilfen nicht ausreichen, um der Finanzkrise Herr zu werden. “Es geht um unvorstellbare Summen”, spielte ein Händler auf das Volumen der Schuldverschreibungen der beiden Institute an. Dieses entspricht mit fünf Billionen Dollar mehr als einem Drittel des US-Bruttoinlandsprodukts.

Das mit Abstand größte Kursminus von elf Prozent verbuchte dabei FortisFOR.AS. Die niederländische Börsenaufsicht will die geplante Kapitalerhöhung und Dividendenkürzung des Finanzinstitutes unter die Lupe nehmen. Anleger hatten erbost auf die überraschende Ankündigung reagiert, weil Fortis zuvor wiederholt erklärt hatte, die Finanzen seien solide und eine Änderung der Dividendenpolitik nicht geplant. Eine Sprecherin des Konzerns wies Gerüchte zurück, Kunden würden aus Sorge vor weitgehenden Finanzproblemen bei Fortis bereits ihr Gespartes von den Konten abheben.

In London rutschten die Aktien der Royal Bank of Scotland (RBS)(RBS.L) um 7,1 Prozent auf 165,41 Pence ab. An der Frankfurter Börse gehörten die Titel der Allianz(ALVG.DE) mit einem Minus von 5,5 Prozent auf 102,56 Euro zu den größten Verlierern.

An der Schweizer Börse gaben die Papiere von CibaCIBN.VX um bis zu zwölf Prozent auf 24 Franken ein. Die Analysten der Investmentbank Merrill Lynch hatten ihre Gewinnprognosen für den Spezialchemiekonzern deutlich gekürzt.

ers/zwi

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below