May 22, 2018 / 6:18 AM / a month ago

Schweizer Börse wird höher erwartet

Zürich, 22. Mai (Reuters) - Die Schweizer Börse dürfte nach dem Pfingstwochenende mit höheren Kursen in die verkürzte Woche starten. Positive Vorgaben von den US-Aktienmärkten und die Hoffnung auf Fortschritte im chinesisch-amerikanischen Zollstreit sollten für eine Stimmungsaufhellung am Markt sorgen, sagten Händler.

Die Bank Julius Bär berechnete den SMI vorbörslich mit 8966 Zählern um 0,3 Prozent höher. Der SMI Future stieg um 0,2 Prozent auf 8944 Zähler. Am Freitag war der Leitindex um 0,5 Prozent gefallen.

Mit Argusaugen blickten Anleger zudem nach Italien. Die beiden potenziellen Koalitionspartner, die 5-Sterne-Bewegung und die rechte Partei Lega, wollen ihre neue Regierung von dem 54-jährigen Juraprofessor Giuseppe Conte leiten lassen, der keine politische Erfahrung hat.

Relevante Konjunkturindikatoren werden für Dienstag nicht erwartet. Auf Unternehmensseite hat einzig Sonova den Jahresbericht 2017/18 veröffentlicht. Zukäufe haben dem Hörgerätehersteller Schub verliehen. Der Umsatz des Weltmarktführers kletterte um 10,4 Prozent auf 2,65 Milliarden Franken. Damit lag der Konzern im Rahmen der Analystenerwartungen. Sonova hatte zuletzt das Handelsunternehmen Audionova sowie Distributionspartner übernommen. Der Gewinn legte um 14,4 Prozent auf 407,4 Millionen Franken zu. Im laufenden Geschäftsjahr erwartet Sonova in Lokalwährungen ein Umsatzwachstum von zwei bis vier Prozent und eine Steigerung des Betriebsergebnisses (Ebita) von sechs bis neun Prozent. (Reporter: Rupert Pretterklieber; redigiert von Oliver Hirt)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below