July 24, 2018 / 7:35 AM / 23 days ago

Schweizer Börse legt den Vorwärtsgang ein

Zürich, 24. Jul (Reuters) - Die Schweizer Börse hat am Dienstag einen Teil der Vortagesverluste wieder aufgeholt. Rückenwind erhielt der Markt vor allem von UBS, die nach einem guten Zwischenbericht gesucht waren. Der SMI stieg um 0,3 Prozent auf 8988 Punkte. Die Angst vor einem Handelskrieg und vor zunehmenden Spannungen in Nahost nach dem jüngsten iranisch-amerikanischen Wortgefecht sei etwas in den Hintergrund getreten, sagten Händler. Im weiteren Handelsverlauf könnten die Stimmungsbarometer der deutschen und europäischen Einkaufsmanager neue Impulse liefern.

Gewinner und Verlierer unter den Standardwerten hielten sich etwa die Waage. Die grössten Zuwächse verbuchten die UBS-Aktien mit einem Plus von 3,3 Prozent. Der Schweizer Marktführer verdiente im zweiten Quartal dank einer guten Entwicklung im Kerngeschäft Vermögensverwaltung und in der Investmentbank mehr. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 1,3 Milliarden Franken - mehr als Analysten erwartet hatten. Im Kielwasser von UBS gewannen die Titel von Rivale Credit Suisse 1,7 Prozent. Das zweitgrösste Schweizer Institut legt in einer Woche den Zwischenbericht vor.

Doch nicht alle Banken lockten Anleger an. Bei Julius Bär hielten die vom Halbjahresbericht am Montag ausgelösten Verkäufe an. Die Aktie sank weitere 3,2 Prozent und war damit Schlusslicht im SMI. Credit Suisse, Deutsche Bank und RBC nahmen ihre Kursziele zurück. Ebenfalls auf den Verkaufszetteln standen die Aktien der wenig konjunkturanfälligen Konzerne Nestle und Novartis.

Bei den Nebenwerten sackten Dormakaba um 2,1 Prozent auf 592 Franken ab. Nach dem in der Vorwoche veröffentlichten enttäuschenden Zwischenbericht senkten die Analysten von Berenberg das Rating auf Hold von Buy und das Kursziel auf 600 von 890 Franken.

Ein Kurssprung von elf Prozent verzeichneten dagegen AMS. Der Sensorhersteller schrieb im zweiten Quartal zwar tiefrote Zahlen, äusserte sich für den weiteren Jahresverlauf aber sehr zuversichtlich. Für das dritte Quartal erwartet die österreichische Firma dank umfangreicher Produkthochläufe ein starkes Umsatzwachstum. (Reporter: Oliver Hirt; redigiert von Boris Berner)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below