August 6, 2018 / 9:02 AM / 2 months ago

Schweizer Börse zieht leicht an

Zürich, 06. Aug (Reuters) - Die Schweizer Börse hat am Montag nach einem verhaltenen Start leicht zugelegt. Das Geschäft verlief lauf Händlern aber ruhig. Die Anleger blieben in Deckung. Nach wie vor sorgten sie sich über die Folgen des von den USA losgetretenen Handelsstreits mit China. Zudem stimme auch die Wiedereinführung von US-Sanktionen gegenüber dem Iran die Marktteilnehmer vorsichtig. Die US-Regierung will am Montag Details zu den Sanktionen bekanntgeben. Wie aus dem US-Finanzministerium verlautete, sollen sie ab Dienstag um 12.01 Uhr Washingtoner Zeit (18.01 Uhr MESZ) gelten.

Der SMI notierte mit 9178 Punkten um 0,2 Prozent höher. Am Freitag hatte er nahezu unverändert geschlossen und war damit nach vier Wochen mit Kursgewinnen in Folge auf Konsolidierungskurs gegangen.

Die Bilanzsaison neigt sich allmählich dem Ende zu. Bisher hätten mehr als 80 Prozent der US-Firmen die Ergebnisse veröffentlicht und davon wiederum 80 Prozent die Erwartungen übertroffen, schrieb die Zürcher Kantonalbank (ZKB) in der “Daily Market Opinion”. Handelsimpulse aus der Schweiz sind dünn gesät. Nach der Flut an Quartalszahlen in den vergangenen beiden Wochen standen am Montag keine Halbjahresbilanzen von Blue-Chips auf der Agenda. Am Donnerstag wollen mit dem Versicherer Zurich und dem Personaldienstleister Adecco zwei Bluechips Zahlen vorlegen. Damit werden bis Ende der Woche 16 der 20 SMI-Unternehmen ihre Halbjahreszahlen veröffentlicht haben.

Bei den Standardwerten hielten sich Gewinner und Verlierer die Waage. Getragen wurde das leichte Plus vor allem von den Aktien des Elektrotechnikkonzerns ABB, die um 1,9 Prozent höher waren. Dahinter folgten die als krisenresistent geltenden Schwergewichte Nestle, Novartis und Roche mit einem Zugewinn von jeweils 0,3 Prozent.

Gefragt waren zudem die Anteile der Inspektionsfirma SGS mit plus 0,6 Prozent und des Pharmazulieferers Lonza mit einem Anstieg von 0,5 Prozent.

Bei den Verlierern setzten sich die Titel der Grossbank Credit Suisse an die Spitze mit minus 0,7 Prozent. Rivalin UBS ermässigten sich um 0,1 Prozent. Der Bauchemiekonzern Sika sank um 0,6 Prozent und der Rückversicherer Swiss Re bröckelte um 0,4 Prozent ab.

Am breiten Markt legten die Titel von Belimo um acht Prozent zu. Der Bauzulieferer hat den Reingewinn im ersten Halbjahr auf 47,6 von 38,4 Millionen Franken gesteigert, während der Umsatz währungsbereinigt um knapp elf Prozent auf 325 Millionen Franken zulegte. Dem weiteren Verlauf des Geschäftsjahrs blicke Belimo zuversichtlich entgegen - werde die Wachstumsrate des ersten Halbjahres jedoch wahrscheinlich nicht ganz halten können, erklärte das Unternehmen. Belimo habe die Erwartungen übertroffen, hiess es bei der ZKB.

Auch die Glarner Kantonalbank schloss das erste Halbjahr besser als erwartet worden. Die Bank hat ihren Reingewinn im ersten Halbjahr um gut ein Zehntel auf elf Millionen Franken gesteigert.

Weiterhin im Aufwind waren die Aktien von Cosmo Pharmaceuticals mit plus vier Prozent. Händler sagten, die Käufer hofften wohl auf einen positiven Bericht aus den USA. Die US-Arzneimittelbehörde hatte im Mai die Zulassung des Hoffnungsträgers - des Kontrastmittel Methylen Blau MMX wegen nicht-spezifizierten Mängeln abgelehnt. Die Pharmafirma ficht den Entscheid an.

Die Papiere von Asmallworld büssten vorübergehend mehr als zwölf Prozent ein und markierten auf 2,80 Franken ein Rekordtief. Dann grenzte der Anteil des sozialen Netzwerks das Minus noch auf vier Prozent ein und kostete 3,12 Franken. Der Titel war mit 12,40 Franken am 20. März erstmals an der Schweizer Börse gehandelt worden. (Reporter: Rupert Pretterklieber; redigiert von Angelika Gruber; Bei Rückfragen wenden Sie sich an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1231 oder +49 30 2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below