September 13, 2018 / 6:22 AM / a month ago

Schweizer Börse wird an Zentralbanken-Tag wenig verändert gesehen

Zürich, 13. Sep (Reuters) - Die Schweizer Börse dürfte am Donnerstag schwächer tendieren. “Vor dem Reigen der Zentralbank-Beschlüsse, die im Laufe des Tages erwartet werden, wird sich die Risikobereitschaft der Anleger in Grenzen halten”, sagte ein Händler. Es sei daher mit abbröckelnden Kursen zu rechnen. Die Bank Julius Bär berechnete den SMI vorbörslich mit 8960 Zählern unverändert. Der SMI Future aber schwächte sich um 0,2 Prozent auf 8936 Zähler ab. Am Vortag war der Leitindex ein halbes Prozent gestiegen.

Bei den Zentralbanken steht die Europäische Zentralbank (EZB) im Mittelpunkt. Erwartet wird am Markt, dass die Währungshüter die Weichen für einen Kurswechsel stellen und ein Auslaufen der billionenschweren Anleihenkäufen ab Oktober verkünden.

Daneben dürften sich die Blicke der Anleger auch in die Türkei richten. Die dortige Nationalbank hat mit dem Verfall der Landeswährung zu kämpfen. Angesichts der ausufernden Inflation sehen die Währungshüter zwar Handlungsbedarf. Ob sie aber anders als im Juli eine Zinserhöhung wagen, ist nicht sicher. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hält eine Anhebung für einen Wachstumskiller.

Auch die Bank of England berät am Donnerstag die geldpolitische Lage. Zwar wurden keine Zinsänderungen erwartet, doch könnten die Notenbanker signalisieren, ob sie bis zum Jahresende nochmal an der Zinsschraube drehen werden.

Bei den Einzelwerten fielen vorbörslich die Aktien von Novartis mit einem Plus von 0,8 Prozent auf. Der Pharmariese hat die vollständigen Ergebnisse einer Phase III-Studie zum Einsatz des Medikaments Gilenya bei Kindern und Jugendlichen mit Multiple Sklerose veröffentlicht. Gilenya erreichte das Hauptziel und führte zu deutlich weniger Rückfällen als bei der Vergleichsarznei.

Um rund drei Prozent tiefer indiziert wurden die Papiere von Cosmo Pharmaceuticals. Die Zulassung des Wirkstoffs Methylenblau MMX lässt auf sich warten. Der Arzneimittelhersteller hat weiterhin Meinungsverschiedenheiten mit der Prüfungsabteilung für medizinische Bildgebung der US-Gesundheitsbehörde FDA. (Reporter: Rupert Pretterklieber; redigiert von Oliver Hirt)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below