January 28, 2019 / 7:21 AM / 3 months ago

Schweizer Börse dürfte schwächer in neue Handelswoche starten

Zürich, 28. Jan (Reuters) - Die Schweizer Börse dürfte ihre Talfahrt am Montag fortsetzen. Viele Investoren würden sich angesichts diverser Unsicherheitsfaktoren wie dem Brexit und dem Handelskonflikt zurückhalten, sagten Händler. In Asien hatte der Nikkei-Index zuvor nachgegeben. Die Bank Julius Bär berechnete den SMI vorbörslich um 0,4 Prozent tiefer bei 8886 Punkten. Der SMI-Future gab 0,7 Prozent nach auf 8790 Punkte. Am Freitag hatte der Leitindex 0,2 Prozent nachgegeben.

Für Handelsimpulse sorgten unter anderem Analystenempfehlungen. Die Aktien von ABB waren nach einer Verkaufsempfehlung von Berenberg 1,3 Prozent tiefer indiziert. Die Logitech-Scheine legten hingegen nach einer Kaufempfehlung von Goldman Sachs 1,4 Prozent zu.

Die Titel von Ceva Logistics gaben vorbörslich 0,5 Prozent nach. Das Übernahmeangebot des französischen Schifffahrtskonzerns CMA CGM für den Schweizer Logistikkonzern läuft bis 12. März. Der Ceva-Verwaltungsrat empfiehlt den Aktionären, das Übernahmeangebot nicht anzunehmen. (Reporter: Angelika Gruber; redigiert von Georg Merziger)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below