February 6, 2019 / 3:48 PM / 3 months ago

Verschnaufpause an der Schweizer Börse

Zürich, 06. Feb (Reuters) - Die Anleger an der Schweizer Börse haben sich am Mittwoch zurückgehalten. Nach mehreren Tagen mit Kursgewinnen sei der Handelskonflikt zwischen den USA und China wieder in das Bewusstsein der Investoren getreten, sagten Experten. Zudem brachte die mit Spannung erwarteten Rede von US-Präsident Donald Trump zur Lage der Nation keine Neuigkeiten. Der Schweizer Leitindex SMI pendelte bei 9156 Punkten um den Schlusskurs des Vortages.

Zu den Gewinnern zählten erneut die Bankaktien - allen voran die Titel der Privatbank Julius Bär mit einem Plus von 1,2 Prozent. Sie hatten nach der Bilanzvorlage am Montag an Wert verloren. Doch auch die Aktien von UBS legten zu. Credit Suisse hinkten den beiden anderen Titeln etwas hinterher. Das Institut erwartet wegen der US-Steuerreform eine höhere Steuerlast.

Am breiten Markt waren zudem die Sunrise-Aktien mit einem Plus von 1,5 Prozent gefragt. Der Telekomkonzern bestätigte Verhandlungen für eine Übernahme von UPC Schweiz.

Bei den Index-Schwergewichten Nestle, Roche und Novartis hielten sich die Ausschläge in Grenzen. Die Novartis-Augenheilsparte Alcon wird nach der für das zweite Quartal erwarteten Abspaltung von dem Pharmakonzern in den SMI aufgenommen, wie die Börsenbetreiberin SIX mitteilte. (Reporter: Angelika Gruber; redigiert von Oliver Hirt )

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below