February 8, 2019 / 3:06 PM / 6 months ago

Schweizer Börse im Rückwärtsgang

Zürich, 08. Feb (Reuters) - Die Schweizer Börse hat zum Ende der Woche weiter an Boden verloren. Zu den Verlierern zählten vor allem Bankaktien und Titel von Firmen mit einem konjunkturabhängigen Geschäftsmodell. Der SMI gab 0,4 Prozent nach auf 9002 Punkte. Am Donnerstag hatte der Leitindex 1,2 Prozent eingebüsst. Händler begründeten die Talfahrt mit dem nach wie vor ungelösten Handelsstreit zwischen den USA und China sowie gemischten Konjunkturdaten aus Europa.

Die grössten Einbussen verzeichneten die Titel von Julius Bär mit einem Minus von 2,5 Prozent. Die Aktie hatte in den vergangenen Tagen zugelegt. Die Grossbanken UBS und Credit Suisse büssten ein und zwei Prozent an Wert ein.

Die Titel von Swisscom gaben 0,6 Prozent nach. Der grösste Schweizer Telekomkonzern bezahlt im Zuge der 5G-Mobilfunkauktion knapp 200 Millionen Franken für Funkfrequenzen. Auf den kleineren Wettbewerber Sunrise entfallen knapp 90 Millionen Franken. Die Aktie gab gut ein Prozent nach.

Am breiten Markt gaben die Titel von Dätwyler knapp sechs Prozent nach, nachdem die Ebit-Marge des Industriezulieferers im vergangenen Jahr stagnierte. Sowohl Umsatz als auch Rendite seien unter den Erwartungen, erklärten die Analysten von Vontobel. (Reporter: Angelika Gruber redigiert von Olaf Brenner Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1236 oder +49 30 2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below