February 13, 2019 / 4:16 PM / 4 months ago

Luxusgütertitel hieven Schweizer Börse hoch

Zürich, 13. Feb (Reuters) - An der Schweizer Börse haben die Optimisten auch am Mittwoch die Oberhand behalten. Der SMI gewann 0,5 Prozent auf 9173 Zähler. Im Handelsverlauf erreichte der Standardwerteindex bei 9180 Punkten den höchsten Stand seit Anfang Oktober.

Händler erklärten, Hoffnungen auf eine baldige Einigung im Zollstreit mit China sorge für Zuversicht bei den Investoren. Auslöser waren Äusserungen von US-Präsident Donald Trump, er denke über eine Verschiebung der Frist für die Ausweitung der Strafzölle auf chinesische Importe nach.

Vor allem bei Luxusgüter-Titeln, die stark von der Nachfrage chinesischer Kunden abhängen, schnellten die Kurse hoch. Richemont, die etwa Cartier-Schmuck und IWC-Uhren verkauft, kletterte 4,9 Prozent. Der Uhrenweltmarktführer Swatch rückte 1,7 Prozent vor. Die Aktien der Banken UBS und Credit Suisse profitierten von der gestiegenen Risikofreude an den Finanzmärkten.

Bei den Nebenwerten verloren Clariant nach einem enttäuschenden Abschluss 1,5 Prozent. Umsatz und operatives Ergebnis verfehlten die Erwartungen der Anleger. Zudem erachteten Analysten die Ziele 2021 als zu ehrgeizig. Bell-Aktien sanken nach einem Gewinnrückgang des Fleischverarbeiters in 2018 um 1,3 Prozent. (Reporter: Oliver Hirt, redigiert von Ralf Bode.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below