August 26, 2019 / 2:55 PM / 4 months ago

Pharmawerte ziehen Schweizer Börse ins Minus

Zürich, 26. Aug (Reuters) - Trotz guter Nachrichten zum Handelsstreit haben die Anleger Schweizer Aktien zum Wochenbeginn mehrheitlich abgestossen. Der SMI sank um 0,5 Prozent auf 9694 Punkte und entwickelte sich damit schlechter als andere europäische Handelsplätze. Für gute Stimmung sorgte dort US-Präsident Donald Trump, der ein Gesprächsangebot der Regierung in Peking begrüßte und sagte, er erwarte, dass es einen Deal geben werde.

In der Schweiz mussten vor allem Aktien aus dem im Index schwer gewichteten Gesundheitsbereich Federn lassen. So sanken die Titel des Pharmakonzerns Novartis 1,3 Prozent, Konkurrent Roche büssten 0,5 Prozent ein. Der Pharmazulieferer Lonza verlor 0,9 Prozent an Wert. Dagegen machten die Aktien des Augenheilkunde-Unternehmens Alcon einen kleinen Teil der im Zug eines enttäuschenden Zwischenberichts in der Vorwoche erlittenen Einbussen wieder wett.

Bei den Nebenwerten sackten Schaffner 2,8 Prozent ab. Der Autozulieferer rechnet angesichts der schwachen Autokonjunktur in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2018/19 mit einem Umsatzrückgang um einen mittleren einstelligen Prozentbetrag gegenüber dem ersten Halbjahr. Ein weiterer Autozulieferer, EMS-Chemie, bestätigte mit dem endgültigen Halbjahresabschluss im Wesentlichen die bereits veröffentlichten vorläufigen Zahlen. Die Aktie ermässigte sich dennoch um 3,9 Prozent. (Reporter: Oliver Hirt. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1236 oder +49 30 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below