September 5, 2019 / 3:09 PM / 17 days ago

Schweizer Börse - Anleger setzen auf Beilegung des Zollstreits

Zürich, 05. Sep (Reuters) - Die Schweizer Börse hat am Donnerstag kräftig angezogen. Der Standardwerteindex SMI stieg um 1,2 Prozent auf 10.010 Punkte und knackte nach etwas mehr als einem Monat erstmals wieder die psychologisch wichtige 10.000er-Marke. Vor allem neue Hoffnungen auf eine Beilegung des US-chinesischen Handelsdisputs veranlassten die Anleger zu Käufen. Nach Angaben des Handelsministeriums in Peking haben sich die beiden Länder auf weitere Handelsgespräche Anfang Oktober verständigt.

An die Spitze der Bluechips setzten sich konjunktursensitive und Finanztitel. Der Elektrotechnikkonzern ABB, der Personaldienstleister Adecco, die Bauchemiefirma Sika, die Luxusgüter-Hersteller Richemont und Swatch sowie die Banken Credit Suisse und UBS gewannen mehr als zwei Prozent an Wert. Richemont und Swatch profitierten zudem von den Entspannungssignalen der Regierung in Hongkong, einem der wichtigsten Märkte der Branche.

Am breiten Markt schürte Übernahmefantasie die Nachfrage nach Schindler und trieben die Scheine vorübergehend um vier Prozent hoch. Nachdem der Aufzug- und Rolltreppenbauer einem Medienbericht über Interesse an der Übernahme der Firma entgegentrat, flaute das Interesse dann wieder merklich ab. (Reporter: Paul Arnold; redigiert von Oliver Hirt)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below