September 18, 2019 / 1:58 PM / 2 months ago

Schweizer Börse tritt vor Fed und SNB auf der Stelle

Zürich, 18. Sep (Reuters) - An der Schweizer Börse haben sich die Anleger am Mittwoch bedeckt gehalten. Der SMI stieg um 0,1 Prozent auf 10.027 Punkte. Vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank, die nach Börsenschluss in Europa bekanntgegeben wird, wollten sich die Investoren nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. An den Finanzmärkten wird davon ausgegangen, dass die Fed den Leitzins zum zweiten Mal in diesem Jahr senken wird. Auch in der Schweiz schliessen Ökonomen am Donnerstag eine Leitzinssenkung nicht aus.

Gefragt waren in diesem Umfeld vor allem konjunktursensitive Werte. Der Zementkonzern LafargeHolcim, die Sanitärtechnik-Firma Geberit und das Bauchemie-Unternehmen Sika gewannen mehr als ein Prozent an Wert. Geschuldet war das Indexplus in erster Linie aber Roche: Das Pharmaschwergewicht stieg um 0,7 Prozent. Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat das Medikament Gazyva zur Behandlung der lebensbedrohlichen entzündlichen Nierenerkrankung Lupus Nephritis als Therapiedurchbruch eingestuft, womit eine schnelle Zulassung winkt.

Unter die Räder kamen die Luxusgüterwerte: Die Aktien von Richemont sackten gut fünf Prozent ab und die von Swatch mehr als drei Prozent. UBS hat für die beiden Unternehmen Verkaufsempfehlungen ausgesprochen.

Am breiten Markt fielen die Anteile von Schmolz+Bickenbach um gut vier Prozent, nachdem Moody’s die Bonitätsnote für den Stahlproduzenten gesenkt und vor einer weiteren Zurückstufung gewarnt hatte. (Reporter: Paul Arnold; redigiert von Angelika Gruber)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below