September 25, 2019 / 3:52 PM / a month ago

WDHLG-Schweizer Börse leidet unter Amtsenthebungs-Vorstoß gegen Trump

(Wiederholung aus technischen Gründen)

Zürich, 25. Sep (Reuters) - Stärkerer innenpolitischer Gegenwind für US-Präsident Donald Trump hat auch die Schweizer Börse gebremst. Der SMI verlor am Mittwoch 0,8 Prozent auf 9915 Punkte. Die Demokraten in den USA streben im Zusammenhang mit Trumps Ukraine-Affäre ein Amtsenthebungsverfahren gegen den Präsidenten an. Dieser demonstrierte zudem eine harte Haltung im Handelsstreit mit China.

Mit Ausnahme der Versicherer Zurich und Swiss Re gaben sämtliche 20 Schweizer Standardwerte nach. Die grössten Verluste verzeichneten Credit Suisse mit einem Minus von 1,9 Prozent. Händler erklärten, das Image der Grossbank leide unter der Affäre rund um die Überwachung ihres ehemaligen Spitzenmanagers Iqbal Khan. Zudem sei offen, ob die interne Untersuchung zu Änderungen im Management führen könnte. Ebenfalls deutliche Einbussen verzeichneten der Elektrotechnikkonzern ABB und der Pharmazulieferer Lonza.

Novartis gaben 0,9 Prozent nach. Der Pharmakonzern macht für die Manipulation von Testdaten seiner millionenteuren Gentherapie Zolgensma zwei ehemalige hochrangige Mitarbeiter des Tochterunternehmens Avexis verantwortlich. Die Aktien der Medizinaltechnikfirma Kuros profitierten erneut von der Markteinführung eines Knochenersatzprodukts und legten weitere 58 Prozent zu. (Reporter: Oliver Hirt; redigiert von Christian Rüttger)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below