October 15, 2019 / 2:22 PM / a month ago

Schweizer Börse legt zu - Hoffnung auf Brexit-Deal hilft

Zürich, 15. Okt (Reuters) - Die Schweizer Börse hat am Dienstag leicht zugelegt. Einmal mehr sorgte die Hoffnung auf einen Kompromiss im Ringen um den Brexit in Europa für steigende Kurse. Gefragt waren vor allem Aktien von Unternehmen, die besonders von einer guten Konjunktur profitieren würden. Der SMI legte 0,5 Prozent zu auf 10.011 Zähler.

Spitzenreiter waren die Titel des Aromenherstellers Givaudan mit plus 1,8 Prozent - gefolgt von Lonza. Der Pharmazulieferer hat seine Partnerschaft mit der dänischen Firma Genmab ausgeweitet und übernimmt künftig die Entwicklung und Herstellung eines Teils der Produktpalette. Finanzielle Details waren zunächst nicht bekannt. Gefragt waren auch die Titel der Grossbank Credit Suisse mit einem Plus von über einem Prozent - während die Aktien der Konkurrentin UBS 0,5 Prozent zulegten.

Einziger Verlierer war Novartis mit minus 0,15 Prozent. Bereits am Vortag hatte ein Medienbericht die Investoren aufgeschreckt, wonach die USA darüber nachdenken, Zölle auf Schweizer Pharmaprodukte zu erheben. Die Titel von Roche legten 0,3 Prozent zu. Der Konzern will am Mittwoch seine Umsatzzahlen nach neun Monaten bekanntgeben.

Am breiten Markt legten die Titel des österreichischen Motorradbauers KTM 2,4 Prozent zu, nachdem das Unternehmen einen Aktienrückkauf in Aussicht gestellt hatte. (Reporter: Angelika Gruber; redigiert von Oliver Hirt )

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below