April 24, 2020 / 3:29 PM / a month ago

Nestle rettet Schweizer Börse vor Einbussen

Zürich, 24. Apr (Reuters) - Kursgewinne des Nahrungsmittelriesen Nestle haben die Schweizer Börse am Freitag vor Verlusten bewahrt. Der SMI notierte kurz vor Handelsschluss praktisch unverändert auf 9621 Punkten, während die anderen europäischen Märkte nachgaben. Händler erklärten, der geplanten Wiederaufbaufonds der EU zur Bekämpfung der Coronavirus-Krise habe die Anleger nicht überzeugt. Es dauere viel zu lange, bis er wirke. Auch im Wochenvergleich kam die Schweizer Börse kaum vom Fleck.

Am Freitag waren Nestle das Zugpferd im SMI. Die Titel legten 1,7 Prozent zu, nachdem der Konzern im ersten Quartal unter anderem dank Hamsterkäufen von Konsumenten um 4,3 Prozent gewachsen war und damit sowohl Analysten-Erwartungen wie auch andere Konsumgüterhersteller hinter sich gelassen hatte. Ebenfalls gesucht waren die Aktien der Gesundheitswerte Roche und Lonza.

Auf der Verliererseite standen dagegen die Uhrenhersteller. Richemont ermässigten sich um zwei Prozent, Swatch um 3,5 Prozent. In den meisten Ländern seien fast alle eigenen Läden geschlossen, sagte Konzernchef Nick Hayek in einem Zeitungsinterview. “Kurzfristig haben wir sicher eine ausserordentlich negative Situation, aber ich orientiere mich langfristig.” Die Dutyfree-Gesellschaft Dufry hat mit einer Aktienplatzierung 151,3 Millionen Franken einsammelt und auch Wandelanleihe ausgegeben. Die Aktien büssten 4,3 Prozent ein. (Reporter: Oliver Hirt Redigiert von Scot W. Stevenson)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below