4. September 2017 / 06:16 / vor 20 Tagen

Nordkorea-Krise dürfte Anleger von Schweizer Börse fernhalten

Zürich, 04. Sep (Reuters) - Die Schweizer Börse wird am Montag schwächer erwartet. Der Atomtest in Nordkorea dürfte die Stimmung trüben und könnte die Anleger zu Verkäufen veranlassen, sagten Händler. Gefragt sein dürften daher die als sicher geltenden Staatsanleihen, der Franken sowie Gold. Wegen des Labor-Day-Feiertags in den USA könnte das Geschäft nach Ansicht von Händlern eher in ruhigen Bahnen verlaufen

Die Bank Julius Bär berechnete den SMI vorbörslich um 0,4 Prozent tiefer mit 8910 Punkten. Der SMI Future notierte mit 8893 Zählern um 0,6 Prozent niedriger. Am Freitag war der Leitindex um 0,2 Prozent gestiegen.

Die Anleger dürften ihren Blick auf Novartis richten. An der Spitze kommt es zu einem Wechsel. Chef Joseph Jimenez übergibt den Staffelstab bei dem Pharmakonzern nach acht Jahren Anfang 2018 an Vasant Narasimhan. Im vorbörslichen Handel bewegte sich die Aktie nur wenig. Sie wurde im Rahmen des Gesamtmarktes um 0,4 Prozent tiefer indiziert. (Reporter: Rupert Pretterklieber; redigiert von Hans Seidenstücker; Bei Rückfragen wenden Sie sich an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1236 oder +49 30 2888 5168)

Unsere WerteDie Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below