October 9, 2017 / 8:21 AM / 2 months ago

Schweizer Börse startet höher

Zürich, 09. Okt (Reuters) - Die Schweizer Börse hat am Montag mehrheitlich leicht zugelegt. Die Erholung der Kurse an der Wall Street am Freitag und Kursgewinne in Schanghai sorgten für eine gute Stimmung, sagten Händler. Vor dem Beginn der Bilanzsaison und wegen der Entwicklung in Spanien wagten sich die Anleger aber nicht recht aus der Deckung. Einem Abgeordneten der Regionalregierung in Katalonien zufolge soll am Dienstag die Unabhängigkeit von Spanien erklärt werden. Der SMI legte um 0,1 Prozent auf 9263 Punkte zu. Am Freitag war der Leitindex um 0,1 Prozent gesunken.

Die Standardwerte zogen mehrheitlich an. Die Kursgewinne blieben aber unter einem Prozent. Den stärksten Anstieg verzeichneten die Aktien von LafargeHolcim mit plus 0,8 Prozent. Der Zementkonzern hat Geraldine Picaud zur Finanzchefin ernannt. Die Französin trete am 1. Februar 2018 die Nachfolge von Ron Wirahadiraksa an, der das Unternehmen verlasse. Picaud war zuvor Finanzchefin des Augenoptikunternehmens Essilor. Der Wechsel komme überraschend. “Jedoch scheint Geraldine Picaud eine starke Erfolgsbilanz mitzubringen”, kommentierte Martin Hüsler von der Zürcher Kantonalbank (ZKB).

Mit den Aktien des Bauchemiekonzerns Sika, dem Uhrenhersteller Swatch, dem Elektrokonzern ABB und dem Personalvermittler Adecco reihten sich weitere zyklische Werte unter die Gewinner.

Etwas leichter waren die Anteile der Banken Credit Suisse und UBS sowie des Rückversicherers Swiss Re. Der Abschlag hielt sich mit weniger als einem halben Prozent in Grenzen.

Die Anteile der als krisensicher geltenden Pharmariesen Novartis und Roche waren nahezu unverändert. Lebensmittelwert Nestle, ein weiteres Schwergewicht, legte 0,4 Prozent zu.

Am breiten Markt waren die Temenos-Titel um zwei Prozent höher. Der Firma zufolge hat sich eine globale Grossbank für die Software des Unternehmens entschieden. Es handle sich um einen wichtigen Auftrag, wie es hiess. “Temenos wird allmählich zu DEM Anbieter von Bankingsoftware”, kommentierte Panagiotis Spiliopoulos von der Bank Vontobel. Die Kaufempfehlung werde mit Überzeugung bekräftigt.

Die Titel von Clariant waren nahezu unverändert. Bei dem Chemiekonzern geht das Seilziehen um die zukünftige Strategie weiter. White Tale hat im Kampf gegen die Fusion des Spezialchemiekonzerns mit dem US-Rivalen Huntsman seine Beteiligung ausgebaut. Der aktivistische Investor habe weitere Anteile gekauft, wie dessen Vertreter David Millstone und David Winter in einem am Freitag veröffentlichten Interview erklärten. “Wir besitzen bereits mehr als 15 Prozent – und sind noch nicht am Ende”, sagten sie der Zeitung “Finanz und Wirtschaft”.

Anders tönt es bei Clariant. “Wir sind weiterhin zuversichtlich, das Zweidrittelmehr zu erreichen”, sagte Sprecher Kai Rolker der “SonntagsZeitung”.

Die Aktien von Orascom kletterten um 4,6 Prozent nach oben und setzten damit den Aufwärtstrend der Vorwoche fort. Spekulationen auf eine Erholung des für den Tourismuskonzern so wichtigen Geschäfts in Ägypten geben der Aktie seit einiger Zeit Auftrieb. (Reporter: Rupert Pretterklieber; redigiert von Angelika Gruber)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below