Reuters logo
Schweizer Börse wird an Allerheiligen eine Spur fester erwartet
1. November 2017 / 07:08 / in 22 Tagen

Schweizer Börse wird an Allerheiligen eine Spur fester erwartet

Zürich, 01. Nov (Reuters) - An der Schweizer Börse werden am Mittwoch höhere Kurse erwartet. Aufgrund ermutigender Firmenbilanzen und starker Konjunkturzahlen hofften die Händler auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends vom Vortag. Da in Teilen der Schweiz, Deutschlands sowie in Österreich der Feiertag Allerheiligen begangen wird, könnte das Geschäft wohl aber etwas ruhiger verlaufen als an einem anderen Monatsanfang.

Die Bank Julius Bär berechnete den SMI vorbörslich um 0,1 Prozent höher mit 9250 Punkten. Der SMI Future stieg um 0,3 Prozent auf 9267 Zähler. Am Dienstag hatte der Leitindex um 0,7 Prozent zugelegt.

Während Impulse von Firmenseite dünn gesät sind, dürften Konjunkturzahlen aus den USA dem Markt frischen Wind einhauchen. Es wird der Arbeitsmarktbericht des privaten US-Arbeitsvermittlers ADP veröffentlicht. Davon erhoffen sich die Anleger Hinweise auf die amtlichen Monatsdaten vom US-Jobmarkt, die am Freitag veröffentlicht werden. Ungeachtet dessen dürften die Anleger aber auf der Hut bleiben.

Ausserdem wird am Abend nach Handelsschluss in Europa (um 19.00 Uhr MEZ) die Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed erwartet. Überwiegend wird erst für Dezember mit einer weiteren Zinserhöhung gerechnet.

Der Roche-Genussschein wurde vorbörslich um eine Spur höher indiziert. Die britische Behörde NICE, die über den Einsatz von Medikamenten im nationalen Gesundheitssystem entscheidet, hat sich für den Einsatz des Roche-Mittels Tecentriq zur Behandlung von bestimmten Patienten mit Blutkrebs ausgesprochen.

Im Norden Englands will eine Gruppe von Ärzten entgegen der offiziellen Richtlinie lieber das Roche-Krebsmittel Avastin zur Behandlung gegen Makuladegeneration (AMD) einsetzen, als das deutlich teurere Novartis-Mittel Lucentis. Novartis zeigt sich deshalb besorgt. Die Novartis-Aktie wird im vorbörslichen Handel geringfügig höher angezeigt.

Die Aktien von ABB wurden vorbörslich um 0,8 Prozent höher gestellt. Kepler Cheuvreux hat den Titel des Elektrotechnikkonzerns auf Buy von Hold hochgestuft. (Reporter: Rupert Pretterklieber; redigiert von Angelika Gruber)

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below