November 16, 2017 / 7:29 AM / a month ago

Schweizer Börse dürfte Durststrecke beenden

Zürich, 16. Nov (Reuters) - Die Schweizer Börse dürfte am Donnerstag ihre jüngste Talfahrt vorerst beenden. Händler verwiesen auf die positiven Vorgaben aus Asien. Die Erholung der Erdölpreise habe zu einer Aufhellung der Anleger-Stimmung beigetragen. Rohstoffpreise gelten als Indikator für die globale Konjunkturentwicklung.

Die Bank Julius Bär berechnete den SMI vorbörslich um 0,1 Prozent höher mit 9100 Punkten. Der SMI-Future zog 0,2 Prozent auf 9100 Zähler an. Am Mittwoch hatte der Leitindex 0,5 Prozent eingebüsst. Im späteren Handelsverlauf könnte die Statistik zur US-Industrieproduktion für Oktober dem Markt Impulse verleihen, erklärten Händler.

Sämtliche Schweizer Standardwerte wurden höher indiziert. Die grössten Avancen machten Zurich. Die Aktien des Versicherers zogen vorbörslich 0,6 Prozent an. Übernahmen zur Gewinnung von neuen Kunden seien unwahrscheinlich, erklärte Konzernchef Mario Greco am Mittwochabend in einer Telefonkonferenz. Der Versicherer sehe gute organische Wachstumsmöglichkeiten.

Bei den Nebenwerten kletterten die Aktien des Vermögensverwalters EFG International zwei Prozent. Die Privatbank hat in die Wachstumsspur zurückgefunden. Im Zeitraum von Juli bis Oktober 2017 sammelte die Privatbank rund 0,5 Milliarden Franken an Neugeldern ein. Das Institut hatte letztmals 2015 Netto-Geldzuflüsse verzeichnet. (Reporter: Oliver Hirt; redigiert von Till Weber)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below