November 23, 2017 / 8:57 AM / 21 days ago

Schweizer Börse im Rückwärtsgang - Pharma schwach

Zürich, 23. Nov (Reuters) - Die Schweizer Börse hat den Abwärtstrend am Donnerstag fortgesetzt. Druck kam vor allem von den Pharmawerten Novartis und Roche. Der SMI verlor 0,3 Prozent auf 9268 Punkte. Am Mittwoch war der Leitindex um 0,34 Prozent gesunken. Händler rechneten auch im weiteren Tagesverlauf mit einem ruhigen Geschäft. In den USA wird der Feiertag Thanksgiving begangen. Da am Freitag an den US-Börsen nur eine verkürzte Sitzung stattfindet, bleiben viele Akteure dem Markt fern. Am “Black Friday” wird die heisse Phase des US-Weihnachtsgeschäfts eingeleitet.

Bremsend wirkte Händler zufolge der etwas stärkere Franken. Die US-Währung schwächte sich ab, weil Marktteilnehmer nach der Veröffentlichung der Sitzungsprotokolle der US-Notenbank Fed darauf spekulieren, dass die Zinsen in der weltweit grössten Volkswirtschaft doch nicht so kräftig angehoben werden könnten wie ursprünglich gedacht. Eine weitere Erhöhung des Schlüsselsatzes sei wahrscheinlich in der nächsten Zeit angebracht, hiess es. “Man hat hier wohl etwas entschlossenere Worte der Währungshüter erwartet”, sagte ein Händler.

Die gedämpften Zinserwartungen schlugen sich auch in etwas tieferen Notierungen der Banken nieder. Mit einem Minus von 0,6 Prozent waren Julius Bär der grösste Verlierer unter den Blue chips. Die Grossbanken UBS und Credit Suisse sanken jeweils um 0,3 Prozent. Höhere Zinsen bedeuten im Allgemeinen höhere Erträge für die Banken.

Bei den im Index schwer gewichteten Pharmawerten verloren Novartis 0,5 Prozent und Roche 0,4 Prozent.

Gesucht waren dagegen die Aktien von konjunkturempfindlichen Firmen. Die Titel des Luxusgüterkonzerns Richemont verteuerten sich um 0,4 Prozent. Mit einem Plus von 0,1 Prozent standen auch Swatch in der Gewinnzone. Der Bauchemiekonzern Sika rückte 0,3 Prozent vor.

Bei den Nebenwerten kletterten die Aktien der Technologiefirma Comet 3,7 Prozent. Dagegen sanken Leonteq 1,7 Prozent. Die Aktionäre der Derivate-Boutique haben auf einer ausserordentlichen Generalversammlung Paulo Brügger, Christopher Chambers und Thomas Meier in den Verwaltungsrat gewählt. Chambers übernimmt zudem das Präsidium des Gremiums. (Reporter: Oliver Hirt; redigiert von Angelika Gruber. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1236 oder +49 30 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below