Reuters logo
Schweizer Börse gibt nach - Banken und Novartis belasten
December 6, 2017 / 9:19 AM / 10 days ago

Schweizer Börse gibt nach - Banken und Novartis belasten

Zürich, 06. Dez (Reuters) - An der Schweizer Börse haben die Kurse am Mittwoch auf breiter Front nachgegeben. Die schwachen Vorgaben von den Akteinmärkten in den USA und Asien, Skepsis über die Auswirkungen der geplanten US-Steuerreform und die zunehmenden Spannungen im Nahen Osten machten die Anleger nervös, sagten Händler. Der SMI sank um 0,3 Prozent auf 9265 Zähler. “Wir werden sehen, ob das die Korrektur, über die so oft spekuliert wurde, kommt”, sagte ein Händler. Am Dienstag hatte der Leitindex 0,4 Prozent nachgegeben.

Der am Samstag vom US-Senat verabschiedete Gesetzesentwurf zur Steuerreform enthält entgegen früheren Plänen eine Mindeststeuer für Unternehmen. Damit sind die Abgeordneten auf Kollisionskurs zum Repräsentantenhaus, das die Steuer streichen will. Beide Kammern müssen ihre Vorschläge in Einklang bringen, bevor Präsident Donald Trump das entsprechende Gesetz in Kraft setzen kann. Zudem fragten sich Marktteilnehmer, welche Impulse den Kursen nach der Steuerreform weiter Auftrieb geben könnten.

Händler befürchteten zudem eine Eskalation im Nahen Osten, sollt Trump Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen und den Umzug der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem anordnen. Kurzfristig könnten die Beschäftigtenzahlen der privaten US-Arbeitsagentur ADP am Nachmittag für frischen Wind sorgen. Am Freitag folgt dann die wichtige amtliche US-Jobstatistik. Die Entwicklung am Arbeitsmarkt hat grossen Einfluss auf die Geldpolitik der US-Notenbank Fed.

Unter Druck standen die Aktien der Grossbanken: Credit Suisse verlor 1,3 Prozent an Wert und UBS 0,7 Prozent. Den beiden Geldhäusern drohen einem Zeitungsbericht zufolge angesichts der geplanten US-Steuerreform milliardenschwere Abschreibungen. Im Zentrum stehen dabei die Verlustvorträge, die Credit Suisse und UBS während der Finanzkrise in den USA angehäuft haben.

Auch der Novartis-Kursrückgang von 0,6 Prozent belastete den Markt merklich. Bank of America Merrill Lynch hat die Empfehlung für das Pharmaschwergewicht auf “Underperform” von “Neutral” zurückgenommen. Die Roche-Genussscheine stiegen geringfügig. In den USA ist das Roche-Krebsmedikament Avastin zur Behandlung eines aggressiven Gehirntumors zugelassen worden.

Zu den wenigen Kursgewinnern unter den Standardwerten gehörte auch das dritte SMI-Schwergewicht Nestle mit 0,5 Prozent Wertzuwachs. Der Lebensmittelkonzern treibt den Ausbau des Gesundheitsgeschäfts voran und übernimmt für 2,3 Milliarden Dollar in bar die kanadische Firma Atrium Innovations, einen Anbieter von natürlich hergestellten Vitaminen und Nahrungsmittelzusätzen mit einem Umsatz von rund 700 Millionen Dollar.

Die Anteile von zyklischen Firmen wie ABB, Adecco und LafargeHolcim büssten Terrain ein. Händler sprachen von Gewinnmitnahmen. Die SGS-Aktien stiegen geringfügig nachdem die Deutsche Bank die Empfehlung für den Prüfkonzern auf “Buy” von “Hold” angehoben hat.

Am breiten Markt stiegen die Aktien von Meyer Burger um 1,8 Prozent. Ein Grossteil der Gläubiger der Wandelanleihe 2020 ist der Aufforderung des Solarindustrie-Zulieferers zur Wandlung gefolgt.

Die Aktien von Burckhardt Compression büssten 0,3 Prozent ein. Der Kompressorenhersteller hat sich weniger ambitionierte Mittelfristziele gesetzt. Bis 2022 peilt die Firma einen Umsatz von rund 700 Millionen Franken an und eine Betriebsgewinnmarge (Ebit) von zehn bis 15 Prozent.

Die Wisekey-Titel stiegen um 4,2 Prozent. Die auf Cybersicherherheits-Firma bringt eine Uhr auf den Markt, mit der kontaktloses Bezahlen mit Kryptowährungen wie Bitcoin möglich sein soll. (Reporter: Rupert Pretterklieber; redigiert von Paul Arnold)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below