December 18, 2017 / 7:08 AM / 6 months ago

Schweizer Börse dürfte fester in die Woche starten

Zürich, 18. Dez (Reuters) - Gute Vorgaben aus den USA und aus Japan dürften der Schweizer Börse zu einem festen Start in die letzte Handelswoche vor Weihnachten. Die Bank Julius Bär berechnete den SMI vorbörslich um 0,4 Prozent höher mit 9429 Punkten. Der SMI-Future zog ebenfalls 0,4 Prozent auf 9340 Zähler an. Am Freitag hatte der Leitindex leicht zugelegt.

An der Wall Street hatten die Kurse am Freitag neue Höchstmarken erreicht. Das hatte bereits der Börse in Tokio Schub gegeben. Die Anleger hoffen auf eine rasche Umsetzung der US-Steuerreform. Die Republikaner änderten ihren Gesetzesentwurf nochmals und wollen ihn in dieser neuen Woche im Kongress verabschieden.

Die Helvetia-Aktien wurden vorbörslich um 1,2 Prozent höher indiziert. Verwaltungsratspräsident Pierin Vincenz ist mit sofortiger Wirkung zurückgetreten und scheidet aus dem Gremium aus. Als Grund nannte der Versicherer am Montag die gegen Vincenz laufende Untersuchung der Finanzmarktaufsicht. Die Behörde nimmt den langjährigen ehemaligen Raiffeisen-Chef wegen der Handhabung von Interessenskonflikten unter die Lupe. Helvetia sei von der Untersuchung nicht betroffen, hiess es.

Die Anteile der UBS wurden um 0,5 Prozent fester angeschrieben. Die geplante US-Steuerreform und die Abschreibungen bei den Steuergutschriften hätten keinen Einfluss auf die Dividendenpolitik der Grossbank. Das versicherte Präsident Axel Weber in der “NZZ am Sonntag”. (Reporter: Rupert Pretterklieber; redigiert von Paul Arnold)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below