January 5, 2018 / 8:54 AM / 9 months ago

Schweizer Börse steigt vor US-Job-Daten auf Rekordhoch

Zürich, 05. Jan (Reuters) - Die Schweizer Börse hat am Freitag dank Rückenwind aus den USA und aus Fernost den Aufwärtstrend fortgesetzt. Der SMI stieg um 0,4 Prozent auf 9550 Punkte und stand damit so hoch wie noch nie seit seiner Einführung im Jahr 1988.

Händler schlossen nicht aus, dass der Markt im weiteren Verlauf an Schwung verlieren könnte, weil am Nachmittag die viel beachteten US-Arbeitsmarktdaten veröffentlicht werden. Von diesen Daten erhoffen sich die Marktteilnehmer Aufschluss über die zu erwartende Straffung der US-Geldpolitik. Gemäss den jüngst veröffentlichten Sitzungsprotokollen der Fed sind die Notenbanker geteilter Meinung über die Zahl der Zinsschritte. Einige Mitglieder des für die Zinspolitik zuständigen Offenmarktausschusses halten die von den Währungshütern im Mittel angestrebten drei Schritte nach oben für zu viel. Andere glauben hingegen, dass eine stärkere Straffung nötig werden könnte.

Die Job-Daten werden um 14.30 Uhr (MEZ) veröffentlicht. Von Reuters befragte Analysten rechnen für Dezember mit 190.000 neu geschaffenen Stellen ausserhalb der Landwirtschaft.

Von den 20 Standardwerten notierten einzig die Aktien des Elektrotechnikkonzerns ABB und des Luxusgüterherstellers Richemont um 0,1 Prozent leichter. Richemont wird am Donnerstag über das dritte Quartal seines Geschäftsjahr (per 31. März 2018) Auskunft geben.

Die stärksten Gewinne verzeichneten die Aktien des Personalvermittlers Adecco mit einem Zuwachs von 1,4 Prozent. Dahinter folgten die Grossbanken Credit Suisse und UBS mit einem Plus von 1,1 und 0,9 Prozent.

Die Aktien der zuletzt etwas vernachlässigten Pharmariesen Novartis und Roche sowie des Lebensmittelmultis Nestle legten gegen ein halbes Prozent zu. Jefferies hob das Kursziel für den Genussschein von Roche auf 300 von 290 Franken und bekräftigte die Kaufempfehlung.

Die Papiere der als zyklisch geltenden Firmen zeigten keine klare Richtung. Neben ABB und Richemont gaben auch Geberit und Clariant nach. SGS, Sika und Swatch zogen an. Die Versicherer tendierten meist fester.

Am breiten Markt stachen die Titel von Emmi mit einem Anstieg von 2,5 Prozent ins Auge. Der Milchverarbeiter erwartet aus dem Verkauf einer Minderheitsbeteiligung in den USA einen Sondergewinn in mittlerer zweistelliger Millionenhöhe.

Die Aktien der in den Vortagen gestiegenen Biotechnologiewerte Addex verloren wegen Gewinnmitnahmen 7,8 Prozent.

Eine Senkung der Empfehlung auf “Hold” von “Buy” durch Jefferies drückte die Anteile von Idorsia um 1,6 Prozent. (Reporter: Rupert Pretterklieber; redigiert von Angelika Gruber)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below