February 16, 2018 / 7:08 AM / 8 months ago

Schweizer Börse dürfte Anstieg fortsetzen

Zürich, 16. Feb (Reuters) - Der Erholungstrend an der Schweizer Börse dürfte anhalten. Mit dem Rückenwind positiver Vorgaben aus den USA und Japan erwarteten Händler weitere Kursgewinne. Dabei könnte auch von dem kleinen Eurex-Verfall eine stützende Wirkung ausgehen. Es laufen Optionen auf Indizes und einzelne Aktien aus. Marktteilnehmer versuchen die Kurse der Aktien, auf die sie Derivate halten, in eine für sie günstige Richtung zu bewegen.

Die Bank Julius Bär berechnete den SMI vorbörslich um 0,5 Prozent höher mit 8959 Punkten. Der SMI Future stieg um 0,6 Prozent auf 8857 Zähler. Am Donnerstag hatte der Leitindex um 0,2 Prozent höher geschlossen.

Nach Ansicht mancher Händler ist die Korrektur bereits abgeschlossen. Die Zinsängste, die zuletzt die Anleger verunsichert hätten, dürften sich wieder etwas gelegt haben. . Spekulationen auf schneller als erwartet steigende US-Zinsen hatten jüngst zu einem Ausverkauf geführt. Denn die Aktienmärkte hängen seit der Finanzkrise vor zehn Jahren am Tropf der Notenbanken, die nur vereinzelt und behutsam die Geldflut verringert haben.

Am Nachmittag dürfte sich der Blick auf zahlreiche Konjunkturdaten aus den USA richten. Unter anderem werden die Daten zum Verbrauchervertrauen veröffentlicht.

Der Anlagenbauer Schindler hat im vergangenen Jahr wie von Analysten erwartet gut abgeschnitten. Der Lift- und Rolltreppenhersteller hat seinen Auftragseingang um knapp sechs Prozent auf 10,99 Milliarden Franken gesteigert. Der Gewinn legte um gut sieben Prozent auf 884 Millionen Franken zu. Im vorbörslichen Handel wurden die Schindler-Titel um ein Prozent höher indiziert.

Der Pharmariese Roche rundet sein Portfolio mit dem Kauf des US-Technologie- und Dienstleistungsunternehmens Flatiron Health ab und legt dafür 1,9 Milliarden Dollar auf den Tisch. Bislang ist Roche mit 12,6 Prozent an Flatiron beteiligt. Die Transaktion solle im ersten Halbjahr 2018 über die Bühne gehen. Flatiron analysiert unter anderem Daten im Rahmen der Krebsforschung und -behandlung. (Reporter: Rupert Pretterklieber; redigiert von Angelika Gruber)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below