March 21, 2018 / 8:54 AM / 4 months ago

WDHLG-Schweizer Börse startet vor US-Zinsentscheidung leichter

(Technische Wiederholung ohne Änderungen)

Zürich, 21. Mrz (Reuters) - Die Schweizer Börse ist am Mittwoch leichter in den Handel gestartet. Ein Händler beschrieb die Stimmung zwar als freundlich. Doch wenige Stunden vor den geldpolitischen Beschlüssen der US-Notenbank würden sich die Anleger zurückhalten. Der SMI gab 0,2 Prozent auf 8829 Punkte nach. Am Dienstag hatte der Leitindex 0,4 Prozent zugelegt.

Eine Zinserhöhung um 25 Basispunkte durch die Fed gilt als so gut wie sicher. Die Aufmerksamkeit gilt vor allem dem ersten Presseauftritt des neuen Notenbankchefs Jerome Powell. Einige Börsianer fürchten, er könnte mehr Zinserhöhungen als bislang eingeplant in Aussicht stellen. “Insgesamt gehen wir weiterhin davon aus, dass die Fed die Zinsen im Jahr 2018 insgesamt vier Mal erhöhen wird”, hiess es im täglichen Kommentar der Credit Suisse. Die Fed-Entscheidung wird nach Börsenschluss in Europa veröffentlicht.

Kursgewinner und -verlierer hielten sich die Waage. Die stärksten Einbussen gab es für die Aktien des Personalvermittlers Adecco sowie der Grossbanken Credit Suisse und UBS mit einem Minus von einem halben Prozent. Die Gewinner wurden von den Anteilen des Pharmakonzerns Roche, der Sanitärtechnikfirma Geberit und des Luxusgüterherstellers Richemont angeführt.

Am breiten Markt stachen die Myriad-Aktien mit einem Kursplus von 7,6 Prozent heraus. Der Anbieter von Mobiltelefon-Software verschwindet von der Börse. Die Aktien werden letztmals am 27. April gehandelt. Für das Jahr 2017 stellte die Firma einen operativen Verlust von 5,8 bis 6,5 Millionen Dollar in Aussicht. Der Umsatz war mit 14,6 Millionen Dollar stabil.

Die Anteile von Evolva sanken um 3,8 Prozent. Berenberg empfiehlt den Hersteller von Nahrungsmittelzusätzen zum Verkauf.

Die Aktien des Börsenneulings Asmallworld stiegen nach dem Kurssprung vom Vortag um weitere 3,6 Prozent auf 15,10 Franken. Das soziale Netzwerk hatte am Dienstag mit einem Referenzpreis von 9,75 Franken sein Debüt gegeben. Künftig können die Anteile auch an der Frankfurter Börse gehandelt werden. (Reporter: Rupert Pretterklieber; redigiert von Paul Arnold)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below