March 28, 2018 / 6:27 AM / 5 months ago

US-Tech-Ausverkauf verdirbt Anlegern an Schweizer Börse die Stimmung

Zürich, 28. Mrz (Reuters) - Die Schweizer Börse dürfte den Abwärtstrend am Mittwoch wieder aufnehmen. Händler verwiesen auf die schwachen Vorgaben von der Wall Street und aus Asien. Auslöser war der Ausverkauf bei US-Hochtechnologiewerten nach dem Datenskandal bei Facebook. Immerhin seien die Sorgen vor einem Handelskrieg zwischen den USA und China in den Hintergrund getreten.

Die Bank Julius Bär berechnete den SMI vorbörslich mit 8565 Zählern um 0,9 Prozent tiefer. Der SMI Future sank um 0,6 Prozent auf 8402 Punkte. Am Dienstag hatte der Leitindex um 1,5 Prozent höher geschlossen und damit eine viertägige Verlust-Serie beendet. Impulse erhofften sich Händler von der Veröffentlichung der dritte Wachstumsschätzung zum US-Bruttoinlandsprodukt im vierten Quartal.

Auf den Verkaufszetteln dürften in der Schweiz vor allem Finanzwerte stehen. Credit Suisse wurden um 1,4 Prozent tiefer indiziert, UBS um 1,3 Prozent. Mit Ausnahme von Swatch dürften sämtliche Standardwerte nachgeben. Dem Uhrenkonzern helfe eine Rating-Hochstufung durch Berenberg auf Hold von Sell. Ebenfalls überdurchschnittlich dürften sich Roche entwickeln. Die Tochter Chugai hat einen Patentstreit in Japan in Zusammenhang mit dem eigenen Medikament Hemlibra zur Behandlung der Bluterkrankheit gegen Baxalta gewonnen.

Reporter: Oliver Hirt

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below