July 18, 2018 / 6:16 AM / 4 months ago

Gute Ergebnisse dürfte Schweizer Börse beflügeln

Zürich, 18. Jul (Reuters) - Die Schweizer Börse wird zur Wochenmitte höher erwartet. Konjunkturoptimismus und eine Reihe guter Firmenabschlüsse aus dem In- und Ausland dürften die Anleger zu Käufen ermuntern, sagten Händler. Die Bank Julius Bär berechnete den SMI vorbörslich mit 8865 Zählern um 0,5 Prozent höher. Am Vortag war der Leitindex um 0,25 Prozent gesunken.

Fed-Chef Jerome Powell hatte sich bei einer Anhörung vor dem US-Kongress trotz des Handelsstreits mit China optimistisch zu den Wachstumsaussichten der US-Wirtschaft geäussert. Vom zweiten Teil seines Auftritts am Mittwoch versprechen sich Investoren keine neuen Impulse. In der Regel wiederholt der Notenbankchef dort die Aussagen vom Vortag.

Dafür dürften Firmenergebnisse Akzente setzen. Der Pharmariese Novartis hat im zweiten Quartal den bereinigten operativen Gewinn um sieben Prozent auf 3,54 Milliarden Dollar gesteigert. Die Aktie wurde vorbörslich um 1,8 Prozent höher indiziert.

Der Uhrenkonzern Swatch hat im ersten Halbjahr den Umsatz um 15 Prozent auf den Rekordwert von 4,3 Milliarden Franken gesteigert. Der Gewinn stieg um gut zwei Drittel auf 468 Millionen Franken. Die Aktie wurde vorbörslich um 2,4 Prozent höher angezeigt.

Ebenfalls ein vorbörsliches Kursplus von 0,8 Prozent verbuchten die Aktien von SGS. Die Belebung im Bergbau hat dem Schweizer Inspektions- und Prüfkonzern im ersten Halbjahr 2018 Schwung verliehen. Der Umsatz des Weltmarktführers kletterte um 6,5 Prozent auf 3,3 Milliarden Franken. Der Konzerngewinn sei um ein Prozent auf 296 Millionen Franken gestiegen.

Für die Anteile von Georg Fischer nannten Händler vorbörslich gar ein Kursplus von mehr als drei Prozent. Dank des weltweiten Wirtschaftsaufschwungs hat der Anlagenbauer im ersten Halbjahr den Umsatz um ein Fünftel auf 2,396 Milliarden Franken gesteigert. Der Gewinn erhöhte sich um 27 Prozent auf 150 Millionen Franken. (Reporter: Rupert Pretterklieber; redigiert von Angelika Gruber; Bei Rückfragen wenden Sie sich an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1236 oder +49 30 2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below