August 22, 2018 / 6:19 AM / 4 months ago

Schweizer Börse dürfte vor Fed-Protokoll nachgeben

Zürich, 22. Aug (Reuters) - An der Schweizer Börse werden zur Wochenmitte tiefere Kurse erwartet. Vor der Veröffentlichung des Protokolls der jüngsten Offenmarktsitzung der US-Notenbank dürften sich die Anleger Händlern zufolge bedeckt halten. Von den Mitschnitten, die nach Börsenschluss in Europa veröffentlicht werden, erhoffen sich die Marktteilnehmer Hinweise auf den Zeitpunkt einer allfälligen Zinsänderung in der weltgrössten Volkswirtschaft.

Die Bank Julius Bär berechnete den SMI vorbörslich um 0,3 Prozent tiefer mit 9061 Punkten. Der SMI-Future sank ebenfalls um 0,3 Prozent auf 9042 Zähler. Am Dienstag hatte der Leitindex um 0,3 Prozent höher geschlossen.

Auch wegen der bevorstehenden Gespräche zwischen den USA und China zur Beilegung des Handelsstreits sei nicht mit grösserer Risikobereitschaft der Investoren zu rechnen, sagten Händler. Die Gespräche der beiden Delegationen sind für Mittwoch und Donnerstag angesetzt. Ein Durchbruch wird allerdings nicht erwartet. Für Verunsicherung sorge zudem, dass US-Präsident Donald Trump wegen zwei Gerichtsverfahren gegen ehemalige Unterstützer zunehmend unter Druck gerät.

Im Mittelpunkt dürften weiterhin Firmen aus dem breiten Markt steh, die über den Geschäftsverlauf informierten. Dazu zählen unter anderen der Autozulieferer Feintool, das Medizintechnikunternehmen Medartis, der Lebensmittelproduzent Orior und der Sensorhersteller Sensirion. (Reporter: Rupert Pretterklieber; redigiert von Paul Arnold)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below