August 24, 2018 / 6:14 AM / a month ago

Schweizer Anleger dürften vor Wochenende vorsichtig bleiben

Zürich, 24. Aug (Reuters) - An der Schweizer Börse werden zum Wochenschluss keine grösseren Kursausschläge erwartet. Nach wie vor sorgten sich die Marktteilnehmer um die Folgen des Handelsstreits der USA mit China. Sie seien enttäuscht, dass die Handelsgespräche zwischen den beiden Staaten ohne Durchbruch endeten. Zudem dürften sie sich vor der mit Spannung erwarteten Rede von US-Notenbankchef Jerome Powell beim Notenbanker-Treffen in Jackson Hole im US-Bundesstaat Wyoming zurückhalten.

Die Bank Julius Bär berechnete den SMI vorbörslich mit 9056 Punkten leicht höher. Der SMI Future notierte mit 9034 Zähler eine Spur leichter. Am Vortag hatte der Leitindex nahezu unverändert geschlossen.

Die Marktteilnehmer erhoffen sich von Powells Rede Hinweise auf Zeitpunkt und Tempo der erwarteten Zinserhöhungen der US-Zentralbank. Die Fed hat die Zinsen in diesem Jahr bislang zwei Mal erhöht. Händler erwarten für September und Dezember weitere Schritte mit dem Ziel, eine Überhitzung der US-Wirtschaft zu vermeiden.

Im vorbörslichen Handel wurden die Aktien von U-blox um fast neun Prozent tiefer indiziert. Der GPS-Chip-Hersteller hat die Prognosen für das Gesamtjahr bei Umsatz und Betriebsgewinn gesenkt. (Reporter: Rupert Pretterklieber; redigiert von Ralf Bode. Bei Rückfragen wenden Sie sich an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1236 oder +49 30 2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below