August 27, 2018 / 7:58 AM / in 3 months

Schweizer Börse startet höher - Zyklische Werte gefragt

Zürich, 27. Aug (Reuters) - Die Schweizer Börse hat am Montag auf breiter Front zugelegt. Gute Vorgaben aus Asien und konjunkturpositive Äusserungen von US-Notenbankchef Jerome Powell ermutigten die Anleger zu Käufen, sagten Händler. Gefragt waren vor allem Aktien zyklischer Firmen. Da die Börse in London wegen eines Feiertags geschlossen bleibt, wird ein ruhiger Handelstag erwartet. “In Abwesenheit der Londoner Marktteilnehmer werden die Umsätze wohl dünn bleiben”, sagte ein Börsianer. Der SMI stieg um 0,4 Prozent auf 9087 Zähler. Am Freitag hatte das wichtigste Schweizer Börsenbarometer stabil geschlossen.

Fed-Chef Powell hatte sich am Freitag auf der Notenbank-Konferenz in Jackson Hole ungeachtet der Kritik von Präsident Donald Trump für eine Fortsetzung des bisherigen Kurses der behutsamen Zinserhöhungen ausgesprochen. Das gab den Anlegern neue Zuversicht. “Die Fed scheint ihre geldpolitische Normalisierung standhaft fortzusetzen, weshalb wir eine Zinserhöhung im September und eine weitere im Dezember des laufenden Jahres erwarten”, erklärten die Analysten der Credit Suisse.

Die Standardwerte legten überwiegend zu. An die Spitze setzten sich die Aktien der Luxusgüterhersteller Richemont und Swatch mit Kursgewinnen von einem beziehungsweise 0,7 Prozent. Dahinter folgten die Sanitärtechnikfirma Geberit, der Personalvermittler Adecco und der Versicherer Zurich mit jeweils 0,5 Prozent Plus.

Die Anteile von Novartis rückten 0,4 Prozent vor. Die Gentherapie Kymriah der Pharmakonzerns ist von der Europäischen Kommission zur Behandlung von Blutkrebs zugelassen worden. Die Marktfreigabe wurde erwartet, nachdem der Expertenausschuss CHMP der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA die Zulassung bereits im Juni empfohlen hatte. In den USA ist Kymriah bereits seit rund einem Jahr auf dem Markt.

Die Genussscheine von Roche zogen ebenfalls 0,4 Prozent an. Nestle, das dritte SMI-Schwergewicht, verlor minimal an Wert.

Die Anteile der Banken Credit Suisse und UBS hinkten mit Kurszuwächsen von 0,2 und 0,1 Prozent etwas hinterher.

Am breiten Markt stiegen die Aktien von U-blox um 4,4 Prozent. Die Titel des GPS-Chip-Herstellers waren in der Vorwoche nach einer Gewinnwarnung eingebrochen. (Reporter: Rupert Pretterklieber; redigiert von Paul Arnold)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below